Couchfunk vs. Zattoo vs. Magine

Während das Thema Social TV um ein valides Businessmodell kämpft, geht das deutsche Social TV Start-Up Couchfunk einfach in Richtung TV.
Couchfunk möchte analog zu Zattoo aus der Schweiz oder Magine aus Schweden (bald auch in Deutschland) mobiles Fernsehen auf Smartphones ermöglichen. Ein werbefinanziertes Modell (mit öffentlich-rechtlichen Programmen und kleineren Privatsendern) und ein kostenpflichtiges Premiummodell (inkl. RTL-Group) sind angedacht. Die User sind sogar eingeladen sich Sender zu wünschen, die aufgespielt werden sollen.
Aktuell betreibt Couchfunk eine Mediatheken-App für Smartphones, die zu den Inhalten aller verfügbaren TV-Mediatheken verlinkt. Die Magine-App kombiniert bereits Mediatheken und Live TV über ein Interface, ähnliches können sich die Couchfunkbetreiber auch vorstellen, abhängig von den Vorgaben der Rechteinhaber.

Für den Konsumenten ergibt sich also bald eine dritte Quelle für TV-on-the-go, die insbesondere natürlich für Couchfunknutzer interessant ist, die sich aktuell bei Couchfunk nur über TV unterhalten können und bald aus einer Hand ihre Social TV- und Live-TV-Bedürfnisse befriedigen können.

Hier entlang geht’s zum Artikel.

 

Advertisements

Tags: , , ,

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: